Blauer Belgischer Brocken

Blauer Belgischer Brocken

Blauer Belgischer Brocken als Bankstein

natürlicher Abziehstein mit Körnung 5000 - 6000

Im Ordovizium vor rund 480 Millionen Jahren entstanden aus Sedimentgestein unter extremem Druck bei hoher Temperatur die Schichten des metamorphen Gesteins, aus denen der Blaue Brocken gewonnen wird. Wie bei jedem Tonschiefer besteht die Matrix des Blauen überwiegend aus Quarz (Mohshärte 7). Sie ist etwas härter und gläserner als die des Gelben Brockens, der aus den Nachbargesteinsschichten gewonnen wird. Seine Farbe verdankt der Stein der Einlagerung von Eisenoxyd.

Wie auch beim Gelben Brocken ist das Besondere der Gehalt des Minerals Spessartin, das ca. 30% der Matrix dieses blauen Tonschiefers ausmacht. Spessartin gehört zur Gruppe der Granate und wird mit Mohshärte 8 nur noch von Korund (9) und Diamant (10) übertroffen. Es liegt größtenteils in der kugeligen, fußballähnlichen Kristallgitterstruktur, die als Rhombendodekaeder bezeichnet wird, vor. Die Abtragsleistung ist verglichen mit der des Gelben Brockens weniger aggressiv und daher nicht ganz so hoch. Sie erreichen bei Stählen über 60 HRc dennoch einen hervorragenden Abzug sowie eine gut polierte Facette.

Erfreulicherweise ermöglichen die GesteinSschichten mit Stärken zwischen 15cm und 20cm das Zuschneiden von schönen, großen Banksteinen zu vergleichsweise günstigen Preisen. Wie die meisten Natursteine muß der Brocken vor Gebrauch nicht für mehrere Minuten in Wasser eingelegt werden - nur kurz eintauchen und los gehts. Tips zum Thema Schärfen und Pflegen finden Sie hier. Jeder Belgische Brocken ist in Handarbeit hergestellt und dank der Beschaffenheit der Matrix sehr langlebig. Ein Stein mit weltweit einzigartigen Eigenschaften!

Sortierung:
Artikel pro Seite: